• Nullabor Links, mit 1362 Kilometern der längste Golf Course der Welt.

  • Kängurus im The Vines Golf Resort, Swan River

  • Kalgoorlie Golf

  • Nullabor Golf Links im Border Village

  • The Cut, Loch 4.

  • The Cut, Signature Hole 12.

Gold & Golf in West-Australien

1365 Kilometer Abenteuer - der längste Golfplatz der Welt

Goldminen und Golfspielen, golden-weiße Strände und grandioser Wein – viele Argumente sprechen für eine Reise nach West-Australien. Von der Millionenstadt Perth bis zum kargen und einsamen Outback, das Land hat viel zu bieten und ist die lange Anreise Wert. Ulrich Clef reiste Tausende Kilometer durchs Land und ging auch unter die Goldsucher.
  

Kennedy Bay The Links

Neben endlosen Stränden in nächster Umgebung bietet Perth eine Vielzahl vorzüglicher Golfplätze. Auf den meisten von Ihnen sind Besucher willkommen. Dies sind die interessantesten Plätze: Nicht nur der Araluen Country Club ist bekannt für seine spektakulären Ausblicke, auch The Cut Golf Club beeindruckt mit einer grandiosen Optik. Er liegt am Meer bei Mandurah, rund eine Autostunde südlich von Perth entfernt.

Ganz in der Nähe, aber mitten in der Wildnis und umgeben von Buschland, ist der Meadow Springs Golf und Country Club, vorzüglich designed von Robert Trent Jones Jnr. Ebenfalls von Robert Trent Jones Jnr geplant wurde der Joondalup Country Club, gut 20 Minuten von Perth entfernt. Er zählt zu den Top 3 in Perth und den allerbesten des ganzen Kontinents. Gerade einmal 13 Kilometer nördlich der City liegt der Lake Karrinyup Country Club, auf dem auch die bekannte ISPS Handa Perth International Golf Championship ausgetragen wird. Mit seiner abwechslungsreichen Flora und Fauna mutet der vorzügliche Platz fast an wie ein botanischer Garten an. Ebenfalls ein „Must Play!“

In Swan Valley, dreißig Minuten südlich von Perth, kommen ebenfalls Kängurus ins Spiel: Schon allein deswegen lohnt ein Besuch von The Vines Resort and Country Club im Herzen von Westaustraliens ältestem Weinanbaugebiet. 

Western Australia hat auch mehrere Links Courses. The Links Kennedy Bay, 40 Minuten südlich von Perth, wurde inmitten von großen Sanddünen und natürlichem Buschland angelegt. Auch er wird zu den Besten des Landes gezählt und ist der vierte Platz rund um Perth, den man unbedingt spielen sollte. Secret Harbour Golf Links lockt mit 18 superb mit Potbunkern typisch schottisch gestalteten Löchern und atemberaubenden Ausblicken auf den Indischen Ozean.

Die Minenstadt Kalgoorlie-Boulder leistet sich einen vorzüglichen Golfplatz und den Golffields Golf Club. Der von Graham Marsh designte Kalgoorlie Golf Course zählt zu den besten Australiens und wurde direkt am Stadtrand in der Wüste angelegt. Der Kontrast zwischen üppigem Grün und roter Erde ist einzigartig. Eukalyptusbäume sorgen in der prallen Sonne nur für wenig Schatten. Den Kalgoorlie Golf Course spielt man vor oder nach der „großen Runde“ auf Nullarbor Links. Der sehr gepflegte Golfplatz der Minenstadt und der rustikale Nullarbor Links – unterschiedlicher und spannender kann Golf nicht sein!

Das Konzept von Nullarbor Links ist einzigartig in der Welt. Der 18-Loch-Kurs, Par 72, ist 1365 Kilometer lang! Jedes Loch liegt in einer anderen Stadt oder an einer anderen Tankstelle des Eyre Highway, der von Kalgoorlie nach Ceduna führt. Jede Spielbahn besteht zumindest aus einem Green und Tee sowie einem Fairway im „Outback-Style“. Mal sind die Bahnen komplett naturbelassen und nur mit künstlichem Abschlag und Grün, mal werden wie in Kalgoorlie oder Norseman Spielbahnen eines am Ort bestehenden Golfplatzes integriert.

Die 1362 Kilometer lange Reise bietet reichlich Abwechslung: Mal hat man Blick auf die Austernbänke in Ceduna, befindet sich inmitten von Weizenfeldern und Schafherden bei Penong und Nundroo, sieht Wale und schöne Küstenabschnitte südlich der Nullarborebene, Kunst und Tänze des Ngadju Volks in Norseman oder kommt an Nickelminen und Strandseglern in Kambalda vorbei. Diesen außergewöhnlichen Golfkurs zu spielen, ist eine echt australische Erfahrung und eine wunderbare Abwechslung für Reisende auf dem endlosen Highway. Eine Scorekarte erhält man gegen Zahlung der Greenfee in Kalgoorlie oder Ceduna: extrem unterschiedliche Löcher und unterschiedliche Spielbedingungen – ein paar Tage Zeit muss man sich für die Bewältigung der 1365 Kilometer nehmen!

Last but not least: Das Golfen im Outback war eine ganz neue Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Gold habe ich aber keines gefunden. Aber ich komme bald wieder ins Golden Outback, meine erworbene Goldgräber-Lizenz gilt ein Leben lang. Im gegensatz zum DGV-Ausweise meines Golfclubs für den jedes Jahr eine Gebühr fällig ist...
 



Kalgoorlie Golf
Nullabor Links: Caiguna Green
Kalgoorlie Golf

 

 

 

Zurück zur Übersicht: Golfurlaub