Die GolfGenussTrophy 2017 in München

powered by Dolomitengolf

 

"Back to the roots" ist das Motto unserer diesjährigen GolfGenussTrophy in München. Nach unseren zahlreichen abwechslungsreichen Turnieren in ganz Deutschland und der Schweiz kehren wir am 15. Juni 2017 - Fronleichnam - wieder für einen unserer golfgenuss-Events auf den Golfplatz in der bayerischen Landeshauptstadt zurück.

Wir spielen in Zweier-Teams einen entspannten Chapman Vierer (Details siehe unten) über 2 x 9 Loch. Erster Abschlag ist je nach Teilnehmerzahl am 15. Juni um ca. 11 Uhr. Anmeldung ist nicht mehr möglich, alle Startplätze sind vergeben.
 

Wie immer steht bei uns das entspannte Golfvergnügen und der kulinarische Genuss im Vordergrund. Daher gibt es bei uns wie bei der GolfGenussTrophy schon gewohnt lediglich Netto-Siegerpreise. Die Sieger-Teams der Nettowertung erhalten hochwertige Urlaubsgutscheine von Dolomitengolf. Darüber hinaus dürfen sich die Teilnehmer auf weitere schöne Sachpreise und verschiedene Startgeschenke freuen.

Das Startgeld beträgt für Turnierteilnahme, Halfway-Verpflegung und Dinner nur 55 für Mitglieder des Münchener Golf Clubs und nur 80 für Gäste. Begleitpersonen zur Abendveranstaltung (Dinner): 30 €.

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Alle Startplätze sind vergeben.

Das Menü im Restaurant des Münchener Golf Clubs Thalkirchen am Abend

Aperitiv: Rosato Mio   

Amuse Gueule

Duetto:
Törtchen Räucherlachs-Tatar mit Ingwer Mousse und Gurken-Relish
Delice Poulet und Tomate in Variation

Kalbsroulade gefüllt mit Waldpilzen, Natursauce, Selleriepüree und buntem Gemüse

Walnuss-Karamell – Halbgefrorenes auf Buttermürbteig und frischen Früchten

Änderungen vorbehalten.

*) Der Chapman Vierer ähnelt stark dem Vierer mit Auswahldrive, bietet spielerisch jedoch eine weitere Vereinfachung. Zwei Spieler bilden zusammen ein Team. Die Spielvorgaben beider Partner werden addiert und durch zwei geteilt. Das Ergebnis ist die Spielvorgabe für die Partei (bei 0,5 wird auf ganze Schläge aufgerundet). Beide Partner schlagen an jedem Abschlag einen Ball ab. Danach tauschen sie die Bälle und jeder Spieler schlägt den Ball seines Partners. Erst nach dem zweiten Schlag wählen die Partner einen der beiden Bälle aus und spielen diesen abwechselnd weiter. Ab diesem Zeitpunkt unterscheidet sich der Spielmodus nicht mehr von dem des Vierers mit Auswahldrive. Der andere Ball wird aufgenommen und zählt nicht. Wenn die Entscheidung für den Ball des ersten Spielers getroffen wird, ist der zweite Spieler mit dem nächsten Schlag dran, dann wieder Spieler eins usw. bis der Ball eingelocht ist. Strafschläge berühren die Spielreihenfolge nicht. Bis auf die Abschlagsregelung wird nach den üblichen Zählspielregeln gespielt. Das gemeinsam erspielte Bruttoergebnis je Loch wird in die Scorekarte eingetragen.